Liebe Pinkafelder_innen! Liebe Hocharter_innen!

Die Stadtgemeinde Pinkafeld bekennt sich klar solidarisch mit den Menschen aus der Ukraine. Wir sehen es als unsere humanitäre Pflicht an, zu helfen. Im Land selbst, vor allem aber auch den Menschen, die zu uns nach Pinkafeld kommen. Das Ansinnen der Stadtgemeinde ist es, diesen vom Krieg vertriebenen Menschen zu helfen – gemeinsam, überparteilich und solidarisch. Wir werden auch jenen Pinkafelder_innen und Hocharter_innen sowie der Zivilgesellschaft Unterstützung bieten, die ebenso helfen wollen und werden. 

Koordinationsstab Ukraine-Hilfe 

Die Stadtgemeinde hat eigens einen Koordinationsstab Ukraine-Hilfe eingerichtet. Stadtrat Horst Franz wird mit Unterstützung von Gemeinderat Eduard Posch diese Koordination leiten. Ziel ist es, Strukturen und Netzwerke aufzubauen und zu koordinieren. Die Hilfsangebote sollen möglichst gebündelt werden. Dafür haben wir eine zentrale Anlaufstelle auf dem Gemeindeamt eingerichtet. 

Zentrale Anlaufstelle auf dem Gemeindeamt 

Erste und zentrale Anlaufstelle für alle Anliegen und Fragen rund um die Ukraine-Hilfe auf dem Gemeindeamt ist Gemeindemitarbeiter

Herr Thomas Schreiner | Gemeindeamt Erdgeschoss, 1. Tür rechts
Tel: 03357/42351 DW 11 | E-Mail: ukrainehilfe@pinkafeld.bgld.gv.at 

Was jetzt gebraucht wird – was wir suchen 

  • Menschen mit ukrainischen, weiß(russischen) oder polnischen Sprachkenntnissen für die Mithilfe bei Übersetzungen. 
  • Freie Quartiere – Zimmer, Wohnungen oder Häuser – Wenn Sie diese direkt beim Land Burgenland melden (burgenland-hilft@bgld.gv.at oder 02682/65933 1380) ersuchen wir dennoch auch um Mitteilung auf der Gemeinde. 
  • Freiwillige, die bei Bedarf und nach Rücksprache bei verschiedenen Angelegenheiten mithelfen. 

Wie es weiter geht 

Über die Medien der Stadtgemeinde – Stadtinfo, Homepage, Facebook, Instagram – werden wir laufend informieren und, wenn notwendig, gezielte Aufrufe für bestimmte Hilfsleistungen tätigen.
Unsere Ukraine-Hilfe wird laufend an die aktuellen Erfordernisse angepasst. Dazu trifft sich der Koordinationsstab auch regelmäßig mit einer Arbeitsgruppe unter Beiziehung von Expert_innen.
Danke für Ihre tatkräftige Unterstützung 

Wir bedanken uns herzlich für die großartige Hilfe, die bereits bis jetzt geleistet wurde und wird. Unsere Feuerwehr hat die bisherigen landesweiten Sammelaktionen des Landes hervorragend unterstützt.

Wir bedanken uns aber auch schon jetzt bei Ihnen für Ihre zukünftige, tatkräftige Unterstützung.
Setzen wir damit gemeinsam ein Zeichen der Hoffnung, des Friedens, der Freiheit und der Solidarität in unserem gemeinsamen Europa. 

Bürgermeister Kurt Maczek 
Stadtrat Horst Franz
Gemeinderat Eduard Posch 


Wir haben ein “Pinkafeld-hilft” Spendenkonto eröffnet:

Pink-up-Help/Flüchtlingshilfe Ukraine
AT68 4300 0399 0132 9001

Alle Spenden kommen den geflüchteten Menschen aus der Ukraine zugute, die in Pinkafeld und Hochart Zuflucht gefunden haben.

Danke für Ihre Unterstützung!
Dr. Hanns Sluka, Horst Franz, Edi Posch


Wir haben den Ablauf der Anmeldung bzw. die Informationen zum Antrag auf Grundversorgung in einem Merkblatt zusammengefasst. Bitte beachten Sie, dass das Merkblatt laufend aktualisiert und ergänzt wird. (Version 7, Stand 4.4.2022)

Hier können Sie das aktuelle Merkblatt “Aufenthalt in Pinkafeld und Antrag auf Grundversorgung” als PDF downloaden


Anmeldung Kindergarten:

Hier finden Sie das Datenerhebungsblatt zur Anmeldung ukrainischer Kinder im Kindergarten


Back to top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen