Aktuelles

  • Der Badesommer beginnt – 19. Mai!

    Am 19. Mai 2024 mit 28°C Wassertemperatur im Freibad.

  • Erfolgreiche Absolvierung der Klimameilen-Kampagne an der Volksschule Pinkafeld

    Die Volksschule Pinkafeld hat vor kurzem mit großem Erfolg ihre Klimameilen-Kampagne abgeschlossen. Gemeinsam mit der Stadtgemeinde Pinkafeld wurden innovative Maßnahmen umgesetzt, um das Bewusstsein für umweltfreundliche Fortbewegungsmöglichkeiten zu stärken.

    Egal ob zu Fuß, mit dem Rad/Roller oder mit dem Schulbus – von 2. bis 26. April haben die Kinder für jeden umweltfreundlich zurückgelegten Schulweg einen Sticker bekommen.

    Gleichzeitig mit Beginn der Kampagne wurde der Pinkafelder SchulGEHBus ins Leben gerufen. Fünf Haltestellen wurden festgelegt, wo sich die Schülerinnen und Schüler treffen und gemeinsam zur Schule gehen können. In der ersten Woche haben ehrenamtliche Begleitpersonen den Schulweg begleitet. Unter den Begleitpersonen waren unter anderen die 1. Vizebürgermeisterin Carina Laschober-Luif, der 2. Vizebürgermeister Adrian Kubat und Gemeinderat Eduard Posch.

    „Alle 20 Klassen haben an der Klimameilen-Kampagne teilgenommen. In dieser Zeit konnten unsere 310 Schülerinnen und Schüler 7072 Klimameilen sammeln“, verkündete die stellvertretende Schulleiterin Carina Zartl bei der Abschlussveranstaltung.

    „Es ist ein erster wichtiger Schritt mit dieser Kampagne gelungen. Dadurch konnte das Bewusstsein für umweltfreundliche Mobilität geschärft werden. Kleine Veränderungen machen oft große Unterschiede und ich hoffe, dass die Kinder den gemeinsamen Schulweg vermehrt in ihren Alltag integrieren. In diesen Wochen ist es zu einer spürbaren Verkehrsentlastung vor der Schule gekommen und ich würde mir das auch weiterhin wünschen,“ so Schulleiter Franz Rienesl.

    Für die Klassen, die am meisten Klimameilen gesammelt haben, gab es von Seiten der Stadtgemeinde eine Urkunde und Anerkennung. Die Sieger haben Sport-Gutscheine für die Klassen-Pausenbox sowie Gutscheine zum Pizza und Eis essen bekommen.

    Pinkafelder „SchulGEHBus
    mit fünf Haltestellen, bei denen sich Kinder treffen und gemeinsam in die Schule gehen können:

    • Haltestelle Bahnhof, Grazer Straße
      Blauer Schulweg l Gehzeit: ca. 12 Minuten I Start: 7 Uhr
    • Haltestelle Evangelische Kirche, Kirchengasse
      Oranger Schulweg l Gehzeit: ca. 9 Minuten l Start: 7 Uhr
    • Haltestelle Haupteingang SC, Mühlbachweg
      Grüner Schulweg l Gehzeit: ca. 7 Minuten l Start: 7 Uhr
    • Haltestelle Schlosspark Mittelschule
      Pinker Schulweg I Gehzeit: ca. 10 Minuten I Start: 7 Uhr
    • Haltestelle Spielplatz Turbagasse
      Roter Schulweg I Gehzeit: ca. 12 Minuten I Start: 7 Uhr
  • Kundmachungen der Stadtgemeinde Pinkafeld laut Amtstafel

    Aktuelle Kundmachungen:

    Kundmachung-Fandl-Hendl-Grill_28.05.24

    Kundmachung_Penny_28.05

    Inbetriebnahme_Netz Burgenland_Altotec-Austrotherm_22.5.24

    Inbetriebnahme_Netz Burgenland_Steinamangerstrasse_22.5.24

    Kundmachung_FH Campus_23.05.24

    Verordnung_Park- und Halteverbot_Schulstraße_10.04.24

    Gebühren Kinderbetreuung ab September 2023

    Kundmachung Informationsschreiben BH Oberwart Geflügelpest, ang. 10.1.2023

    HINWEIS: Die virtuelle Amtstafel der Stadtgemeinde Pinkafeld ersetzt rechtlich NICHT die wirklich existente (physisch vorhandene) Amtstafel.

  • Bauarbeiten A2 Südautobahn ab 8. April 2024

    Ab KW 15 (ab 08. April 2024) steht bei der Auffahrt Pinkafeld Richtungsfahrbahn Graz und Wien jeweils nur ein Fahrstreifen (wegen Einrichtung Baustelle Sanierung der Straßen und Brücken der A2 Südautobahn) zur Verfügung.

    Ab KW 16 (ab 15. April 2024) stehen bei der Auffahrt Pinkafeld Richtungsfahrbahn Graz und Wien wieder zwei verschmälerte Fahrstreifen zur Verfügung. Es kann und wird in diesem Bereich A2 Südautobahn Pinkafeld bis Anfang Dezember zu Zeitverzögerungen bzw. zu temporären Schritten kommen.

    Um Zeitverzögerungen und temporäre Maßnahmen oder Staus zu vermeiden, können die Auffahrten Pinggau-Friedberg (Fahrtrichtung Wien) und die Auffahrt Lafnitztal-Oberwart (Fahrtrichtung Graz) ungehindert benützt werden.

  • Nutzen Sie bitte den Poolfüllkalender des Wasserverbandes Südliches Burgenland

    Der Wasserverband Südliches Burgenland bittet alle Poolbesitzer, ihre Füllzeiten online in den Poolfüllkalender einzutragen. So können Sie mithelfen, eine durchgängige Wasserversorgung für unsere Stadt zu gewährleisten.

    Den Füllkalender finden Sie unter folgendem Link: Wasserverband Südliches Burgenland

  • Gratis Öffis testen: Schnuppertickets ausborgen

    Schnupperticket für Bus und Bahn – das neue Bürgerservice der Stadtgemeinde Pinkafeld

    Die Stadtgemeinde Pinkafeld hat zwei „VOR-Schnuppertickets“ gekauft. Dabei handelt es sich um Jahreskarten des Verkehrsverbunds Ost (VOR). Diese übertragbaren Karten können ab 1. September 2023 von den Gemeindebürger:innen von Pinkafeld und Hochart kostenlos entliehen werden. Das hat der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung beschlossen und die Nutzungsbedingungen festgelegt:

    • Mit dem VOR-Schnupperticket können alle öffentlichen Verkehrsmittel in Wien, Niederösterreich, Burgenland inklusive der B-Linien der Verkehrsbetriebe Burgenland nach Graz, der Westbahn (von Wien bis Amstetten), der Mariazellerbahn, der Badener Bahn benutzt werden.
    • Die VOR-Schnuppertickets können von allen Personen mit Haupt- oder Nebenwohnsitz in Pinkafeld kostenfrei entlehnt werden.
    • Das Ticket gilt immer nur für eine Person. Es kann für eine begrenzte Zeitdauer (max. 3 Tage am Stück) entliehen werden. Pro Bürger:in sind sechs Entleihtage im Monat, maximal jedoch 30 Entleihtage im Jahr möglich (Abhol- und Rückgabe-Tage werden jeweils als voller Entleihtag gerechnet). Kinder müssen ein eigenes Schnupperticket entlehnen.
    • Die Fahrkarten können online unter www.schnupperticket.at/pinkafeld reserviert werden. Dafür ist eine einmalige Registrierung notwendig. Für Reservierungen an Wochenenden bitte in der Kalenderansicht den Freitag auswählen. Alternativ hilft die Bürgerservicestelle am Gemeindeamt (Herr Thomas Schreiner) gerne weiter. Die Reservierungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt („first come, first serve“ – Prinzip). Eine Reservierung per E-Mail ist nicht möglich.
    • Die Fahrkarten werden bei der Bürgerservicestelle während den Öffnungszeiten abgeholt und zurückgebracht. Die Rückgabe außerhalb der Öffnungszeiten kann auch mittels Einwurfs der Fahrkarten in einem mit Namen versehenen Kuverts in den dafür vorgesehenen Briefkasten des Rathauses erfolgen.
    • Die gesamten Nutzungsbedingungen finden sie hier https://www.pinkafeld.gv.at/wp-content/uploads/2023/07/Nutzungsrichtlinien_VOR-Schnupperticket_2023.pdf. Änderungen der Nutzungsbedingungen sind möglich, falls dies notwendig erscheint.

    Mit diesem neuen Bürgerservice ermöglicht die Stadtgemeinde einerseits das unentgeltliche Ausprobieren von öffentlichen Verkehrsmitteln und trägt andererseits zum aktiven Klimaschutz bei.

    Für Fragen rund um das „VOR-Schnupperticket“ wenden Sie sich bitte an die Bürgerservicestelle am Gemeindeamt, Herrn Thomas Schreiner (03357/42351) oder Gemeinderat Eduard Posch (0664-1961550).

  • Amtstage April bis Mai 2024 der öffentlichen Notare im Rathaus

    Die öffentlichen Notare Dr. Bajlicz, Mag. Bencsics und Mag. Linzer halten im Rathaus einmal pro Monat einen Amtstag ab. Eine vorherige telefonische Anmeldung im jeweiligen Notariat in Oberwart ist erforderlich.

    Termine im Rathaus April bis Juni 2024:

  • Hausgeschichten

    Die Idee ist, ein Stück persönliche/häusliche oder örtlicher Geschichte kennen zu lernen. Statt öffentliche und bekannte Gebäude zu beschreiben, sollen die „kleinen“ Geschichten und Gschichterln von „alltäglichen“ Häusern und ihren alltäglichen Bewohnern dokumentiert werden. Erleben sie nicht nur lebendige Geschichte, erleben Sie auch wie spannend das Alltägliche sein kann und wie wertvoll dies zu bewahren ist. Entdecken Sie bis dato unbekannte, unentdeckte Hausgeschichten.

    Pinkafelder Hausgeschichten

    An den einzelnen Häusern werden QR-Codes angebracht, mit denen man die Hausgeschichten nachlesen kann. Sie sind auch unter: https://www.hausgeschichten.at/project/7423-pinkafeld-gemeinde/ angeführt.

    Viel Spass beim Finden und Lesen! Vielleicht haben Sie auch Lust, uns ihre Geschichte zu erzählen. Einige Hausgeschichten von Pinkafeld gibt es bereits und sie werden laufend ergänzt.

    Das Team von Hausgeschichten freut sich auf Ihre Geschichte, einfach ein Mail an: office@hausgeschichten.at schicken. Hausgeschichten gibt es aus allen Bundesländern sowie aus Deutschland und der Schweiz. Das Projekt wird unterstützt durch Mittel des Landes Burgenland.

    Link zu den Pinkafelder Geschichten

Back to top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen